Schlagwort-Archive: Euphorbiaceae

Euphorbia – Wolfsmilch

Wir haben drei Arten der Gattung Euphorbia gesehen: die beiden großen, strauchförmigen Euphorbia balsamifera (Balsam-Wolfsmilch) und Euphorbia regis-jubae (König-Juba-Wolfsmilch) sowie die kleine Euphorbia paralias (Strand-Wolfsmilch).

Euphorbia balsamifera (Balsam-Wolfsmilch)
Die Blüten bzw. Früchte sitzen einzeln am Triebende.
Auch diese Wolfsmilch gilt als Giftpflanze, wurde aber auch als Heilpflanze genutzt, der getrocknete Saft wurde sogar auch innerlich verwendet.… Weiterlesen

Jatropha podagrica – Guatemala-Rhabarber, Flaschenpflanze

Warum Jatropha podagrica  Guatemala-Rhabarber genannt wird, erschließt sich mir nicht so recht. Die geografische Herkunft – klar, aber Rhabarber?  Eine Verwechslung mit Rhabarber dürfte zum Glück wohl ausgeschlossen sein, denn die Pflanze soll recht giftig sein.
Jatropha podagrica steht Sommer wie Winter im Ostfenster über der Heizung, sie hat es meist recht warm.… Weiterlesen

Ricinus communis – Wunderbaum

Wegen des vielseitig einsetzbaren Öls wird Rizinus in vielen tropischen und subtropischen Ländern angebaut.  Sehr verbreitet ist er auch in Gärten als Zierpflanze. Als einjährige Zierpflanze sieht man den Wunderbaum auch bei uns nicht selten.  Im  frostfreien Klima der kanarischen Inseln (von Höhenlagen abgesehen) hat sich RIzinus zumindest in Siedlungsnähe eingebürgert, z.B.… Weiterlesen

Euphorbia – Wolfsmilch

Vertreter der unglaublich vielfältigen Gattung Wolfsmilch sieht man auf den Kanarischen Inseln beinahe überall, wo es trocken ist.
Auch wir sind einigen begegnet.
Zuerst einmal die Kanaren-Wolfsmilch, Euphorbia canariensis:

2014-05-07_0019Euphorbia canariensis

2014-04-29_0052Euphorbia canariensis

2014-04-29_0062Euphorbia canariensis

2014-04-29_0061Euphorbia canariensis

Häufigste Art scheint auf La Gomera Euphorbia berthelotii zu sein.  Die Art ähnelt der E.… Weiterlesen