Scadoxus multiflorus – Feuerball-Lilie

Früher wurden die Scadoxus – Arten der Gattung Haemanthus zugeordnet. Deshalb sind im Handel noch der alte Namen Haemanthus multiflorus und die deutsche Bezeichnung Blutblume verbreitet.
Diese prächtige Pflanze stammt aus Afrika. Sie kommt subsaharisch in tropischen Gebieten, aber auch bis zum Ostkap Südafrikas vor, also auch in Gebieten mit ausgeprägten Trockenzeiten. In ungünstigen Zeiten zieht die Zwiebel ein.
Wenn man Glück hat, stimmt die Vegetationszeit mit dem mitteleuropäischen Sommer überein. Man kann die Pflanze während der Vegetationszeit auf den Balkon stellen und den Topf mit der Zwiebel im Keller überwintern. Bei meinem Exemplar funktioniert das oft, aber nicht immer. Es gab Jahre, da trieben die Zwiebeln erst im Juni aus und wollten im Oktober noch nicht wieder einziehen, so dass die Blutblume einen der im Winter knappen Plätze auf der Fensterbank beanspruchte.

Hier der Austrieb im 2. Jahr nach dem Kauf. Es hat sich schon eine Tochterzwiebel gebildet.

20150710-2152 Bl
10. Juli
20150711-002-11 Bl
11. Juli
11. Juli
11. Juli
20150712-004-2 Bl
12. Juli
16. Juli
16. Juli

Der Blütenstand ist spektakulär, besonders durch die weit aus der Blüte herausragenden Staubblätter.

Nur Schmetterlinge sind in der Lage, mit ihrem langen Rüssel den Grund der röhrenförmigen Einzelblüte zu erreichen. Schmetterlinge sind nun auf dem Balkon nicht so häufig. Trotzdem werden einzelne, erst grüne, später orange Früchte gebildet. Ob diese keimfähigen Samen enthalten, habe ich nicht ausprobiert.



Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top