Schlagwort-Archive: Asteraceae

Reichardia tingitana – Tanger-Reichardie

Reichardia tingitana fällt durch die im Verhältnis zur ganzen Pflanze sehr großen gelben Blütenköpfe mit einem violetten Ring im innern auf. Dieser Ring entsteht durch die violette Basis der Zungenblüten. Die Tanger-Reichardie ist recht häufig auf trockenen, sandigen Standorten in Küstennähe und in Felsfluren anzutreffen.… Weiterlesen

Nauplius sericeus – Seidenhaariger Goldstern

Nauplius sericeus wird in der Flora Vascular de Canarias als Asteriscus sericeus bezeichnet. Ich weiß nicht, welcher Gattungsname aktuell gilt, häufiger wird Nauplius benutzt.
Nauplius sericeus kommt nur auf Fuerteventura natürlich vor. Es gibt aber noch eine zweite, sehr ähnliche Art, die Auf Lanzarote und Fuerteventura wächst: Nauplius intermedius bzw.… Weiterlesen

Launaea arborescens – Strauch-Dornenlattisch

Launaea arborescens sieht man auf allen kanarischen Inseln sehr häufig in Küstennähe, aber auch weiter oben im Sukkulentenbusch. Durch die zickzackförmige Verzweigungen ist der Strauch-Dornenlattich sehr leicht zu erkennen. Blätter werden nur im Winter gebildet, bereits im März sind die Sträucher parktisch blattlos.… Weiterlesen

Kleinia neriifolia – Oleanderblättrige Kleinie

Kleinia neriifolia blüht zumeist August. Im März 2017 konnten wir also kaum blühenden Pflanzen fotografieren, aber dafür solche mit frischen grünen Blättern. Diese als auch die Wuchsformen der ganzen Pflanze sind sehr verschieden, je nach Standortbedingungen. Es gibt sehr bizarr geformte Sträucher (Foto 1 und 2) und bäumchenartig mit einem Stamm wachsende (Foto 3 und 4).… Weiterlesen

Calendula arvensis – Acker-Ringelblume

Die Acker-Ringelblume ist weit verbreitet. Sie kommt im ganzen Mittelmeergebiet einschließlich Makaronesien vor, aber auch in klimatisch begünstigten Gebieten Mitteleuropas, so in Weinbaugebieten. Sie fällt durch ihre strahlend hellorangen Blüten auf. Wir haben Calendula arvensis bei der Durchquerung des Istmo de La Pared gesehen.… Weiterlesen

Andryala pinnatifera – Fiederspaltige Andryala

Diese Pflanze kommt in zahlreichen Unterarten auf allen kanarischen Inseln sowie auf dem afrikanischen Festland (Marokko) vor. Andryala pinnatifera wird auch als „Kanarisches Edelweiß“ bezeichnet. Das ist, wenn man die blühende Pflanze sieht, völlig unverständlich. Allerdings hat die nicht blühende Pflanze aufgrund ihrer weißen Behaarung eine gewisse Ähnlichkeit mit nicht blühendem Edelweiß.… Weiterlesen