Blasenschnecken

Vor allem als Futter für Kugelfische (Carinotetraodon travancoricus) habe ich Blasenschnecken gekauft. Die wurden als Physa mormorata bezeichnet, ich bin mir aber über die Artzugehörigkeit nicht so sicher.
Die Zucht ist sehr einfach. Wenn das Aquarium einigermaßen beleuchtet ist, sind immer genug Algen da, dass sich der Bestand halten und leicht vermehren kann. Will man mehr, werfe man immer mal ein Stück überbrühtes Salatblatt, eine Gurkenscheibe, Möhrenstücken oder ähnliches in das Becken, alles überbrüht oder leicht gekocht, auch durch Einfrieren im Tiefkühlschrank zermatschendes Gemüse geht. Spirulina-Tabletten werden nicht gefressen. Die Wasserqualität ist von geringer Bedeutung, selbst in dem Aquarium mit Massenzucht von Mexikanischen Bachflohkrebsen vermehren sich diese Schnecken, allerdings sehr gebremst.



Beitrag teilen

1 Kommentar zu „Blasenschnecken“

  1. Ich habe Erbsenkugelfische und daher ein Schneckenaquarium. Leider muss ich die Erfahrung machen, dass die Posthornschnecken (die weniger gerne gefressen werden) immer die Überhand gegen die Blasenschnecken gewinnen. Schade.
    Und die Schnecken vermehren sich bei mir nur dann so richtig gut, wenn sie es nicht sollen! 🙂

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top