Trifolium incarnatum – Inkarnatklee

Der Inkarnatklee fiel mir in den Weinbergen bei Meißen auf. Durch das intensive Rot sieht man ihn schon vom weiten. Man kann den Standort  gewissermaßen auch hören, denn dieser Klee ist von Bienen besonders begehrt.
Ursprünglich eine mediterrane Pflanze, wurde (und wird?) der Inkarnatklee hier als Futterpflanze in Mischungen angebaut. Aufgrund der geringen Konkurrenzfähigkeit und Kälteempfindlichkeit ist dieser Klee auch Bestandteil von Winterzwischenfruchtmischungen.
In der  Liste der Wildflora im Weinberg ist Trifilium incarnatum mit aufgeführt. Ich habe ihn bisher nur in Weinbergen gesehen. Aber außerhalb der Blüte übersieht man ihn natürlich leicht.

Trifolium incarnatum1
Trifolium incarnatum2


Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top