Moina macrocopa

Für die Zucht von Moina macropoda verwende ich ein zylindrisches  Glasgefäß von 20 cm Durchmesser und 30 cm Höhe.  Außer den Wasserflöhen sind noch Posthornschnecken darin. Im Winter wird das Gefäß mit einem AQUAEL Easyheater 25 W auf 25 °C gehalten. Beleuchtet wird mit einem LED-Spot 3 W.  Bodengrund soll zwar nicht notwendig sein, mir gefällt das aber nicht. Ich habe 4 cm feinen Kies eingebracht. Es schwimmt eine Eichhornia darin, außerdem ein wenig Wasserpest. Pflanzen wären zwar auch nicht unbedingt nötig, es sieht aber einfach besser aus. Außerdem glaube ich, dass Bodengrund und Pflanzen ein allzuschnelles Kippen verzögert.
Gefüttert wird im Wechsel mit aufgeschwemmten Pulver von Spirulina oder Chlorella. Besonders bei Fütterung mit Spirulina neigt das Wasser zum „Müffeln“. Den Wasserflöhen scheint das nichts auszumachen – im Gegenteil. Aber es wird unwohnlich, der Geruch dringt überall hin. Da hilft nur vollständiger Wasserwechsel. Ich nehme dann Wasser aus einem der größeren Aquarien. Nach Leitungswasserzugabe stagniert die Vermehrung, was wohl an erstmal fehlenden filtrierbarem Futter liegt. Dass die Wasserflöhe aber nach Zugabe von frischem Leitungswasser absterben, wie das verschiedentlich berichtet wird, kann ich nicht bestätigen.
Füttern mit aufgeschwemmter Trockenhefe geht auch sehr gut, die Vermehrung ist geradezu explosionsartig. Aber es müffelt oft schon nach wenigen Tagen, auch wenn man sehr sparsam füttert. Deshalb nehme ich Hefe nicht mehr.
Aufgestreute Haferflocken gehen auch. Die Wasserflöhe sollen sich von den Bakterien ernähren, die an den Flocken wachsen. Das reicht aber nicht zur Massenvermehrung, nur zur Erhaltung.

Ergänzung zum Füttern von Daphnia und Moina:
Ich hatte mal frische Hefe vom Backen übrig. In einem kleinen, dichten  Schraubglas hält die sich im Kühlschrank monatelang. Davon mit dem Finger etwas entnommen und im Wasser suspendiert geht besser als mit Trockenhefe. Außerdem habe ich nach Fütterung mit Frischhefe noch nie üblen Geruch der Kultur festgestellt.



Beitrag teilen

3 Kommentare zu „Moina macrocopa“

  1. Ich suche einen Ansatz Moina.

    Wäre es möglich dies bei Ihnen zu bekommen bitte ? Bitte Angabe dre Preis mit Versand nach Belgien.

    Herzliche Grüsse
    Herman

    1. Hallo Hermann,
      ich habe den Moina-Ansatz von hier: http://stores.ebay.de/Connis-Haustiereck/Futter-/_i.html?_fsub=4656516&_sid=81178816&_trksid=p4634.c0.m322
      Da war eine ausführliche Anleitung dabei und sogar verschiedenartiges Futter für die Moina.
      Auch hier habe ich schon Moina macropoda gekauft: https://www.interaquaristik.de/futter/lebendfutter/japanischer-wasserfloh-moina-macrocopa-zuchtansatz-500-ml/a-160/
      Ich selbst habe keinerlei Erfahrungen mit dem Versand von lebenden Tieren.
      Mit freundlichen Grüßen
      Peter-Paul

  2. Hallo,

    Wäre es möglich einen Ansatz Moina zu bekommen bitte ?

    Bitte geben Sie an wieviel ich dafür bezahlen soll (Versand nach Belgien)

    Herzlichen dank und freundliche Grüsse
    Herman

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top